Aktuelles

05.03.2014, 06:56 Uhr
Leserbrief: Aloys Schmeing aus Wüllen
 Schön, dass die Münsterlandzeitung die 1. Änderung unseres Flächennutzungsplans und damit die Ausweisung weiterer Gewerbeflächen in Wüllen, Ottenstein und Alstätte in einem Artikel verarbeitet. Richtig ist aber auch, dass es die Ausweisung nach dem Willen von Teilen der Opposition, insbesondere der UWG und der WGW, gar nicht gegeben hätte. Zitiert wird in diesem Artikel Herr Haveloh von der WGW, nur eben nicht vollständig. Seine Aussage, dass man mit den Ausweisungen überhaupt keine Eile habe und man - wohlgemerkt - alle, also auch die in Wüllen, durchaus um Monate verschieben könne, wurde nicht zitiert. Bedauerlich, dass genau diese Aussage fehlt. Im Ratssaal haben wir sie jedenfalls alle gehört. Die Wüllener Bürger werden selbst entscheiden, ob diese Politik für ihr Dorf gut ist, wo wir doch alle wissen, dass wir jeden Quadratmeter Gewerbefläche brauchen.

Schön, dass die Münsterlandzeitung die 1. Änderung unseres Flächennutzungsplans und damit die Ausweisung weiterer Gewerbeflächen in Wüllen, Ottenstein und Alstätte in einem Artikel verarbeitet. Richtig ist aber auch, dass es die Ausweisung nach dem Willen von Teilen der Opposition, insbesondere der UWG und der WGW, gar nicht gegeben hätte.

Zitiert wird in diesem Artikel Herr Haveloh von der WGW, nur eben nicht vollständig. Seine Aussage, dass man mit den Ausweisungen überhaupt keine Eile habe und man - wohlgemerkt - alle, also auch die in Wüllen, durchaus um Monate verschieben könne, wurde nicht zitiert.
Bedauerlich, dass genau diese Aussage fehlt. Im Ratssaal haben wir sie jedenfalls alle gehört. Die Wüllener Bürger werden selbst entscheiden, ob diese Politik für ihr Dorf gut ist, wo wir doch alle wissen, dass wir jeden Quadratmeter Gewerbefläche brauchen.

Aloys Schmeing aus Wüllen