Aktuelles

30.03.2017, 14:45 Uhr | MR
Verkehrsberuhigung an der Burgstraße in Ottenstein
Antrag für den Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Verkehr am 4. Mai
Die CDU Fraktion beantragt, dass für die Burgstraße in Ottenstein verkehrsberuhigende Maßnahmen geplant und mögliche Umsetzungsalternativen in einer der nächsten Sitzungen des Ausschusses für Planen und Bauen zur Beschlussfassung vorgestellt werden.
Ottenstein - Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Voß,

wir bitten Sie, bei der nächsten Sitzung des Ausschusses für Planen und Bauen das Thema

Verkehrsberuhigung auf der Burgstraße in Ottenstein

auf die Tagesordnung zu nehmen.

Antrag:
Die CDU Fraktion beantragt, dass für die Burgstraße in Ottenstein verkehrsberuhigende Maßnahmen geplant und mögliche Umsetzungsalternativen in einer der nächsten Sitzungen des Ausschusses für Planen und Bauen zur Beschlussfassung vorgestellt werden.

Sachverhaltsdarstellung:
Auf der Burgstraße in Ottenstein gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Auf dem Teilstück vom Kreisverkehr Im Garbrock/Twentestraße/Burgstraße/Alstätter Damm bis zur Kreuzung Burgstraße/Hoffstegge ist die Burgstraße rein als geteerte Straße ausgebaut. Am historischen Burggelände gibt es eine Verengung als Querungshilfe, ansonsten wirkt die Straße, u.a. durch einen sehr breiten Bürgersteig an der (ortsauswärts) linken Seite sehr breit. Dies lädt dazu ein, deutlich schneller als die erlaubten 30 km/h zu fahren. So entsteht für die Anwohner das Gefühl, an einer „Rennstrecke“ zu wohnen, insb. für Kinder ein gefährlicher Zustand, spätestens, wenn vereinzelt parkende Autos die Situation unübersichtlich machen, aber nicht wirklich zur Drosselung des Tempos beitragen. Verkehrsberuhigende Maßnahmen, beispielsweise durch eine weitere Verengung, wie schon am Burggelände geschehen oder wie sie auf der Brookstegge in Ottenstein verbaut wurden, würden die Straße deutlich enger wirken lassen und den Verkehr verlangsamen. Die einfachen Maßnahmen an der Brookstegge haben aus unserer Sicht erheblich zur Beruhigung des Verkehrs beigetragen und zeigen Erfolg.

Freundliche Grüße
Thomas Vortkamp
Fraktionsvorsitzender