Aktuelles

06.07.2017, 15:00 Uhr
Kulturquadrat erkundet
CDU Frauen aus Heek, Legden und Vreden folgen der Einladung ins neue Kulturquadrat in Ahaus

CDU Frauen aus Ahaus, Heek, Legden und Vreden zu Gast im Kulturquadrat!

Auf großes Interesse stieß die Einladung der Frauen Union Ahaus an die Mitglieder ihrer Vereinigung in Heek, Legden und Vreden. 50 Frauen folgten der Einladung, um die Stadthalle und die Bücherei, Teile des neuen Kulturquadrats in Ahaus zu besichtigen. Empfangen wurde die Gruppe in dem lichtdurchfluteten Foyer vom technischen Leiter Herrn Frankemölle. Nach einigen einleitenden Worten ging es in den großen Veranstaltungssaal, der schon für eine Feier mit Bankettbestuhlung vorbereitet war. Hier zeigte er den Frauen einen Film, der den Werdegang der neuen Stadthalle vom ersten Spatenstich bis zur Fertigstellung dokumentierte. Ein virtueller Rundgang durch die verschiedenen Geschosse mit ihren technischen Raffinessen und Anlagen ersparte der großen Gruppe den tatsächlichen Gang. Im Anschluss erfuhren die Frauen noch weitere Details u. a. zum Bestuhlungsplan und zur Bühne mit dem Orchestergraben, der gleichzeitig auch als Aufzug dient, z.B. um die Bestuhlung aus den Kellerräumen zu transportieren. Fragen, Anregungen sowie positive Eindrücke der Frauen beendeten diesen Teil der Besichtigung.

Danach ging es in die Bücherei, wo die Leiterin Maria zu Klampen die Frauen empfing. Im Eingangsbereich erklärte sie anschaulich wie heutzutage die Ausleihe bzw. Rückgabe von Büchern oder anderen Medien funktioniert. Ca. 50.000 Medien, wie Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, digitale Medien wie e-books, CDs, DVDs und Spiele hält die Bücherei übersichtlich in farblich markierten Regalen geordnet für ihre Kunden bereit. „Lesen ist ein Grundbedürfnis“ so Frau zu Klampen und deshalb ist es ihr auch wichtig, schon die Kinder früh mit Spaß und Freude an das Lesen heranzuführen. Aber auch für die anderen Altersgruppen wie z.B. die Senioren werden Veranstaltungen angeboten. Beim Gang durch die Räumlichkeiten stellte Frau zu Klampen die verschiedenen Bereiche vor, die auch etliche Leseecken aufweisen sowie einen separaten Bereich für Kinder oder andere Gruppen.

Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war die Lesung der Ahauser Autorin Sandra Hoge, geb. Krömer aus ihrem Erstlingswerk. Das Buch, herausgebracht 2013, behandelt das aktuelle Thema Mobbing. Die noch sehr junge Schreiberin las einige Passagen vor, die Lust machten, die ganze Geschichte zu erfahren. Anschließend erhielt sie viel Applaus von ihren Zuhörerinnen, denen sie verriet, dass sie mit einem weiteren Buch begonnen hat.

Bei einem gemeinsamen Abendessen in der Gaststätte Drebbers fand die gelungene Veranstaltung ihren Ausklang. Die Vorsitzenden der FU Heek, Legden und Vreden bedankten sich bei Maria Woltering mit einem kleinen Präsent für die Einladung und gute Organisation.