Aktuelles

06.03.2006, 08:48 Uhr
Bundestagsabgeordnete im Gespräch mit Ärzten
Zu einem Gespräch mit den CDU-Bundestagsabgeordneten Jens Spahn (Ahaus), Johannes Röring (Vreden) und Karl Schiewerling (Coesfeld) trafen sich jetzt Vertreter der Ärzteschaft aus dem Altkreis Ahaus.

Kreis Borken - Im Mittelpunkt des Gespräches, das auf Initiative von Dr. Ihling aus Vreden zustande kam, standen die Sorgen der Ärzte um die zukünftige Versorgung. „Wir Ärzte haben die Sorge, dass die Versorgung in Zukunft nicht mehr so gut gewährleistet werden kann wie heute“, so Dr. Ihling.

Die Ärzte erwarteten von der Politik, den Menschen klar zu sagen, dass moderne Medizin ihren Preis hat und zu den bisherigen Kostensätzen nicht mehr erbracht werden könne.



Jens Spahn, der für die CDU/CSU Obmann im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages ist, betonte dass die Sorgen der Ärzte ernst genommen würden. „Die notwendige Versorgung der Patienten müsse auch in Zukunft sichergestellt werden“, erläuterte Spahn. Auch die besondere Situation des ländlichen Raumes müsse dabei Berücksichtigung finden.



Spahn verwies zudem auf die große Gesundheitsreform, die in diesem Jahr auf der Tagesordnung stehen würde. „Es muss uns dabei gelingen, die Finanzierung unseres Gesundheitssystems zukunftssicher zu machen“, so Spahn.