Aktuelles

26.02.2014, 10:27 Uhr | BW
Vorstand eindrucksvoll bestätigt
Vom Fraktionsvorsitzenden umfangreich informiert
Mit großer Mehrheit hat die Mitgliederversammlung der Seniorenunion im CDU-Stadtverband Ahaus am Dienstag, den 18. Februar 2014, ihren aktuellen geschäftsführenden Vorstand im Amt bestätigt und die Beisitzer gewählt.
Der Vorsitzende begrüßt Thomas Vortkamp
Ahaus - Nach kurzem Rückblick auf das Programm des vergangenen  Jahres  und programmatischer Vorausschau stellte sich der Vorstand unter Führung von Franz-Josef Weuthen zur Wahl. Mit eindrucksvoller Mehrheit wurden gewählt: Vorsitzender Franz-Josef Weuthen, stellvertretende Vorsitzende Günter Honekamp, Werner Waldmann und Elisabeth Weuthen, Schriftführer Dr. Dieter Riepe, stellvertretende Schriftführerin Renate Morawetz und Pressereferent und Internetbeauftragter Bruno Wolf. Als Beisitzer wurden bestätigt bzw. neu gewählt: Heinrich Feldhaus, Franz-Josef Große-Berg, Hildegard Hinricher, Bernhard Heying, Josef Hintemann, Gerda Hollekamp, Werner Hüls, Gisela Meister, Wilhelm Pomberg, Theo Reckels, Aloys Schmeing, Mechthild Schütte, Hermann Terhaar, Dieter Weber, Maria Weber und Klemens Witte.

Ausführlich erläuterte im Anschluss der Fraktionsvorsitzende der CDU im Stadtrat Thomas Vortkamp Hintergründe und Entwicklungsstand der im Stadtbild erkennbaren baulichen Veränderungen in Ahaus, die Bauten an der neuen Straße Stadtwall, die Bauvorhaben am Gelände des ehemaligen Hallenbades, den Anbau ans Rathaus und den Bau des Kaufhauses an der Stelle des alten Finanzamtes, Pläne von K&K am Marienplatz, Vorhaben der Volksbank in der Fußgängerzone, Umgestaltungen im und am alten Kreishaus und nicht zuletzt den Abriss der Stadthalle und den Neubau des geplanten Kulturzentrums an gleicher Stelle.

In Bezug auf die anstehende Kommunalwahl am 25. Mai stellte Vortkamp die CDU-Kandidaten für die Wahl zum Stadtrat vor und beantwortete Fragen der Versammlungsteilnehmer. Zur Frage, ob die CDU bereits einen Kandidaten für die Wahl des Nachfolgers von Bürgermeister Felix Büter im September 2015 habe, sagte er, man werde sich darüber erst nach der Wahl zum Stadt ernsthafte Gedanken machen, vorerst wolle man mit verjüngter Mannschaft die Kommunalwahl gewinnen.