Weihnachtsbrief 2021 der Seniorenunion


  CDU Seniorenunion Ahaus/Heek/Legden

                                                Weihnachten 2021

Liebe Mitglieder der Seniorenunion,

sehr geehrte Damen und Herren,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und die winterliche Zeit hat begonnen. Sie ist eine gute Gelegenheit, um zur Ruhe zu kommen, Kraft zu tanken und um die vergangenen Monate zu reflektieren. Der Advent schenkt uns Stille und besinnliche Stunden zum Innehalten.

Auch das Jahr 2021 wird uns als Jahr der Coronapandemie in Erinnerung bleiben. Trotz Impfung eines großen Teils unserer Bevölkerung läuft die 4. Coronawelle über unser Land und die gesamte Welt. 

Gott sei Dank senkt die Impfung das Risiko für schwere Krankheitsverläufe drastisch, senkt die Zahl der Todesfälle durch Covid-19 und entlastet das Gesundheitssystem. Deshalb ist es wichtig, dass auch weiterhin viele Menschen sich impfen lassen, notfalls auch als Pflicht gegenüber unserer Gesellschaft.

Ein großes Lob gebührt auch in diesem Jahr den vielen Pflegekräften in den Krankenhäusern und Seniorenheimen. Mit großem Einsatz versuchen sie, der Pandemie Herr zu werden.

Für die CDU war das Jahr 2021 ein schweres Jahr! Besonders schmerzhaft war die verlorene Bundestagswahl nach 16 Jahren erfolgreicher CDU Regierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel.  Ihr gilt Lob und Anerkennung für ihre 16 Jahre erfolgreiche Kanzlerschaft. Sie hat beeindruckt durch Unbestechlichkeit, ist aufgefallen durch Bescheidenheit. Sie konnte Konflikte im Hintergrund lösen und den Erfolg dann anderen überlassen. Ich glaube, dass wir sie noch sehr vermissen werden. 

Die CDU muss sich jetzt schnell personell und programmatisch neu aufstellen. Sie braucht neue Orientierungspunkte, die erkennbar machen, wofür ihre Politik steht. In der Regierungsverantwortung musste sie häufig Kompromisse eingehen. In der Opposition muss sie wieder als Partei der Mitte wahrgenommen werden. In der Mitte hat sie die Chance, als Volkspartei Stärke zu zeigen und ihre programmatische Schärfe erfolgreich sichtbar und verständlich zu machen.

Nachdenklich gemacht hat uns in diesem Jahr die entsetzliche Flutkatastrophe im Ahrtal und der Eifel mit vielen Toten und großen Zerstörungen, ein Zeichen dafür, über die Klimapolitik in vielen Bereichen unserer Wirtschaft und Gesellschaft neu nachzudenken.

Auch in diesem Jahr mussten wir auf viele Veranstaltungen verzichten. Trotzdem haben wir im Sommer eine Fahrradtour nach Legden zum Dahliengarten unternommen. Dank der guten Vorbereitung von Josef Hintemann und Bruno Wolf haben wir einen schönen Spätsommertag in Legden verlebt. Im Oktober wurde ein neuer Vorstand der CDU Seniorenunion Ahaus/Heek/Legden  gewählt. Dabei wurde Cornelia Peters als neue Schriftführerin gewählt, da Dr. Dieter Riepe sich aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl stellte. Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal bei ihm für seine jahrelange engagierte Tätigkeit als Schriftführer.

Durch Corona hat sich unser Leben stark verändert. Deshalb werden viele Menschen die Advents- und Weihnachtszeit in diesem Jahr erneut anders erleben.

Eines aber ist gewiss: Gott hat mit der Geburt seines Sohnes ein Hoffnungszeichen in die Welt gesendet. Diese Hoffnung wollen wir auch in diesem Jahr feiern!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen/Euch eine gesegnete Weihnachtszeit und für das neue Jahr 2022 alles Gute, vor allem Gesundheit und Gottes Segen.

Viele Grüße

Aloys Schmeing

 

 

CDU Seniorenunion Ahaus/Heek/Legden, Aloys Schmeing, Vor Pastors Busch 53, 48683 Ahaus-Wüllen, Tel. 02561/81035